Yea, Nay * Ja, Nein

Fish

“…the Son of God, Jesus Christ … was not yea and nay, but in him was yea. For all the promises of God in him are yea …” (II. Corinthians 1:19, 20)

***

“Der Sohn Gottes, Jesus Christus … der war nicht Ja und Nein, sondern es war Ja in ihm. Denn alle Gottesverheißungen sind Ja in ihm …” (2. Korinther 1:19, 20)

Earth’s Beauty * Das Erdenschöne

“To take all earth’s beauty into one gulp of vacuity and label beauty nothing, is ignorantly to caricature God’s creation, which is unjust to human sense and to the divine realism. In our immature sense of spiritual things, let us say of the beauties of the sensuous universe: ‘I love your promise; and shall know, some time, the spiritual reality and substance of form, light, and color, of what I now through you discern dimly; and knowing this, I shall be satisfied. Matter is a frail conception of mortal mind; and mortal mind is a poorer representative of the beauty, grandeur, and glory of the immortal Mind.’ ” (Mary Baker Eddy)

***

“An aller Erdenschöne vorübergehen und Schönheit für nichts halten heißt Gottes Schöpfung unwissentlich entstellen, und das ist ein Unrecht gegen menschliches Empfinden und den göttlichen Realismus. Aus unserer unreifen Auffassung von geistigen Dingen laßt uns von den Schönheiten des sinnlichen Universums sagen: ‘Ich liebe eure Verheißung, und einst werde ich die geistige Wirklichkeit und Substanz von Form, Licht und Farbe erkennen, von dem, was ich jetzt durch euch nur schwach wahrnehme, und in diesem Wissen gebe ich mich zufrieden. Die Materie ist ein vergänglicher Begriff des sterblichen Gemüts, und das sterbliche Gemüt stellt die Schönheit, Größe und Herrlichkeit des unsterblichen Gemüts nur mangelhaft dar.’ ” (Mary Baker Eddy)