East and West far * Morgen und Abend fern

00270014

“As far as the east is from the west, so far hath he [God] removed our transgressions from us.” (Psalm 103:12)

In other words: Just as east and west never meet, so I and its transgressions have never met.

***

“So fern der Morgen vom Abend ist, lässt er [Gott] unsere Übertretungen von uns sein.” (Psalm 103:12)

In anderen Worten: So wie sich Morgen und Abend nie begegnen, so sind sich ich und seine Übertretungen nie begegnet.

“Fret not thyself” * “Erzürne dich nicht”

77000009

“Rest in the Lord, and wait patiently for him: fret not thyself because of him who prospereth in his way, because of the man who bringeth wicked devices to pass … The Lord knoweth the days of the upright: and their inheritance shall be for ever.” (Psalms 37:7, 18 KJV)

***

“Sei still vor dem Herrn und warte auf ihn; erzürne dich nicht über den, dessen Weg gelingt, über den Mann, der seinen Mutwillen treibt … Der Herr kennt die Tage der Rechtschaffenen, und ihr Erbteil wird ewig bleiben.” (Psalm 37:7, 18 Neue Luther Bibel)

God is great * Gott ist groß

Dark yellow

“Great is the Lord, and greatly to be praised; and his greatness is unsearchable.”

(Psalm 145:3)

***

“Der Herr ist groß und sehr zu loben, und seine Größe ist unerforschlich.”

(Psalm 145:3)

Healing all diseases * Alle Gebrechen heilen

scan 8

“Bless the Lord, O my soul … who healeth all thy diseases…” (Psalms 103:2, 3)

***

“Lobe den HERRN, meine Seele …der … heilt alle deine Gebrechen.” (Psalm 103:2, 3)

My heart says… * Mein Herz erinnert sich…

76950035

“When thou saidst, Seek ye my face; my heart said unto thee, Thy face, Lord, will I seek.” (Psalms 27:8)

***

Mein Herz erinnert sich an dein Wort: “Ihr sollt mein Angesicht suchen.” Darum suche ich, HERR, dein Angesicht.” (Psalm 27:8)

Personal body or embodiment of MIND? * Persönlicher Körper oder Verkörperung von GEMÜT?

Personal body or embodiment of MIND? * Persönlicher Körper oder Verkörperung von GEMÜT?

Entertain I in thinking the belief of a personal body? Then this personal body ought to be considered an idol, and of idols the Bible speaks of as “having mouth, they speak not, having eyes, they see not; having ears, they hear not, having noses, they smell not; having hands, they handle not, having feet, they walk not” (Psalm 115).

To the extend that I abandon the belief of a personal body and surrender to the spiritualized mentality of body – that is to say body being the embodiment of MIND, of GOD -, its indestructible attributes – namely existence, viability, identity, perception, means of expression, locomotion, interaction, functionality, etc. – appear.

Then speaking, seeing, hearing, smelling, handling and walking are of divine origin and my reflecting these attributes permanently bless me and all mankind.

“What? know ye not that your body is the temple of the Holy Ghost which is in you, which ye have of God, and ye are not your own? (1. Corinthians 6:19)

“So we, being many, are one body in Christ, and every one members one of another.” (Romans 12:5)

***

Hege ich im Denken den Glauben an einen persönlichen Körper? Dann sollte dieser persönliche Körper als ein Idol, ein Götze angesehen werden, und von Götzen spricht die Bibel als “sie haben einen Mund und reden nicht, sie haben Augen und sehen nicht; sie haben Ohren und hören nicht, sie haben Nasen und riechen nicht; sie haben Hände und greifen nicht, sie haben Füße und gehen nicht.” (Psalm 115).

In dem Maße in dem ich den Glauben an einen persönlichen Körper aufgebe und mich der vergeistigten Mentalität von Körper überlasse – nämlich als der Verkörperung von GEMÜT, von GOTT -, treten seine unzerstörbaren Attribute – nämlich Existenz, Lebensfähigkeit, Identität, Wahrnehmungsvermögen, Ausdrucksfähigkeit, Bewegungsfähigkeit, Wechselwirkung, Funktionalität, etc. – zum Vorschein.

Dann sind Sprechen, Sehen, Hören, Riechen, Greifen und Gehen von göttlicher Herkunft und mein Widerspiegeln dieser Eigenschaften segnet mich und alle Menschheit dauerhaft.

“Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch ist, den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört?” (1. Korinther 6:19)

“So sind wir, die vielen, ein Leib in Christus, aber untereinander ist einer des andern Glied.” (Römer 12:5)