Human auxiliaries * Menschliche Hilfsmittel

02960017

“Remember that the letter and mental argument are only human auxiliaries to aid in bringing thought into accord with the spirit of Truth and Love …” (Science and Health with Key to the Scriptures by Mary Baker Eddy)

***

“Denke daran, dass der Buchstabe und das mentale Argument nur menschliche Hilfsmittel sind, die dabei helfen, das Denken mit dem Geist der WAHRHEIT und LIEBE … in Einklang zu bringen.” (Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift von Mary Baker Eddy)

Win-win in divine economics * Win-win in der göttlichen Ökonomie

Win-win in divine economics * Win-win in der göttlichen Ökonomie

Ever considered all of this day as a mental investment in your spiritual nature, a mental investment in the divine talents, the divine assets that are operable in you but perhaps lie dormant? For our own and automatically for the benefit of others? A win-win for all of humanity and nature? Divine economics always are in equilibrium.

***

Hast du jemals alles in diesem heutigen Tag betrachtet als ein mentales Investment in deine geistige Natur, deine göttlichen Aktivposten, die in dir betriebsbereit sind aber vielleicht schlummern? Zu deinem eigenen Nutzen und automatisch zum Nutzen anderer? Ein win-win für alle Menschheit und die Natur? Die göttliche Ökonomie ist immer im Gleichgewicht.

Personalized medicine at affordable cost? * Personalisierte Medizin zu überschaubaren Kosten?

Personalized medicine at affordable cost? * Personalisierte Medizin zu überschaubaren Kosten?

Personalized medicine at affordable cost? In the area of medicinal health care, questionable and perhaps remaining an utopia ad infinitum.

On the contrary, mental health care, both curative and preventative in nature, is the archetype of individualized medicine.

It is highly effective (see also: Mental treatment: its “agent” and its recipient are of the same nature, Spirit) and has the added benefit of it being economic and cost-effective.

* * *

Personalisierte Medizin zu überschaubaren Kosten? Im Bereich der medikamentösen Gesundheitsversorgung fraglich und wohl eine Utopie für immer.

Im Gegensatz dazu ist die mentale Gesundheitsfürsorge, sowohl heilend als auch präventiv in ihrer Natur, der Urtyp der individualisierten Medizin.

Sie ist höchst wirksam (siehe auch: Geistige Behandlung: ihr “Wirkstoff” und Empfänger sind ein und derselben Natur, GEIST) und hat den zusätzlichen Vorteil, ökonomisch und rentabel zu sein.

GOD reaches and heals both consciousness and body * GOTT erreicht und heilt sowohl Bewusstsein als auch Körper

GOD reaches and heals both consciousness and body * GOTT erreicht und heilt sowohl Bewusstsein als auch Körper

Are you of the opinion that, while GOD may be able to reach and heal consciousness, He is unable to reach and heal what is called body (it being nothing else but a concept which we call “body”)?

Body, being nothing else but the visible mental projection of consciousness – expressed as existence, viability, identity, perception, means of expression, locomotion, interaction and functionality -, is under the direct reign of the One Consciousness, omnipresent Mind, omni-loving Father-Mother, omnipotent Ruler of all that exists.

Therefore, nothing, absolutely nothing exists that is outside of GOD’s reach, His governement, care and protection. All existence, viability, identity, perception, means of expression, locomotion, interaction and functionality – the concept “body” – is Divinity, manifested.

Consequently, it is beyond all question that GOD reaches and heals both consciousness and body.

“If we understood the control of Mind over body, we should put no faith in material means.” (Mary Baker Eddy)

***

Bist du der Meinung, dass GOTT zwar das Bewusstsein erreichen und heilen kann, aber nicht in der Lage ist, das, was wir Körper  nennen (was nichts anderes ist als ein Konzept, welchem wir den Namen “Körper” geben) , zu erreichen und zu heilen?

Der Körper, der nichts anderes ist als die sichtbare mentale Projektion von Bewusstsein – ausgedrückt als Existenz, Lebensfähigkeit, Identität, Wahrnehmungsvermögen, Ausdrucksfähigkeit, Bewegungsfähigkeit, Wechselwirkung und Funktionalität -, ist unter der direkten Herrschaft des Einen Bewusstseins, dem allgegenwärtigen Gemüt, dem all-liebenden Vater-Mutter, dem allmächtigen Gebieter über allem Existierenden.

Demzufolge existiert nichts, absolut nichts, was sich außerhalb der Reichweite GOTTES, seiner Regierung, seiner Fürsorge und seines Schutzes befindet. Alle Existenz, Lebensfähigkeit, Identität, Wahrnehmungsvermögen, Ausdrucksfähigkeit, Bewegungsfähigkeit, Wechselwirkung und Funktionalität – das Konzept “Körper” – ist manifestierte Göttlichkeit.

Folgerichtig steht es also außer Frage, dass GOTT sowohl Bewusstsein als auch Körper erreicht und heilt.

“Wenn wir die Herrschaft des GEMÜTS über den Körper verstehen würden, hätten wir keinen Glauben an materielle Mittel.” (Mary Baker Eddy)

God is not impressed by sin* and neither are you! *** GOTT ist nicht beindruckt von Sünde* und Du ebenso nicht!

God is not impressed by sin* and neither are you!

Have you a belief that experiencing bodily or mental health is interdependent with being free from “sin”*, ie one must first go through some form of suffering or must make atonement for one’s past “sins”* before being entitled to God’s presence, ie wholeness and health? Or that God first punishes a “sinful” man and grants His benevolence only after some process of redemption?

Do not take the answer to these questions lightly but examine yourself closely.

If this kind of belief exists (even in minor forms), know that it is purely a construct of mortal mind** trying to create exactly such interdependence in order to prevent healing, since such construct aims at constantly informing us that it is unrealistic to obtain a wholly sinless state and consequently impossible to expect the presence of complete health.

“Bless the Lord, O my soul … Who forgiveth all thine iniquities; who healeth all thy diseases; Who redeemeth thy life from destruction…” (Psalms 103:2, 3)

“…behold, now is the accepted time; behold, now is the day of salvation.” (II. Corinthians 6:2)

– – –

* sin: the belief that man has strayed away good, from God

** mortal mind: the supposed opposite of God; the belief that life, substance and intelligence are in and of matter and have a beginning and an end

***

Unterhälst Du einen Glauben daran, dass körperliche oder seelische Gesundheit verflochten ist damit, frei von “Sünde”* zu sein, d.h. zunächst durch eine gewisse Form des Leidens durchgehen oder Sühne für vergangene “Sünden”* leisten zu müssen, ehe Du das Recht auf GOTTES Gegenwart, Seine Ganzheit und Gesundheit, hast? Oder dass GOTT zunächst einen “sündigen” Menschen bestraft und Seine Gunst erst nach einem Vorgang der Wiedergutmachung gewährt?

Antworte nicht leichtfertig auf diese Fragen sondern prüfe Dich genau.

Falls diese Art des Glauben (selbst in geringfügiger Ausprägung) existiert, wisse, dass er nichts anderes ist als ein Konstrukt des sterblichen Gemüts**, welches genau diese Verflechtung hervorbringen möchte, um Heilung zu verhindern. Denn eine solche Verflechtung zielt darauf ab, uns beständig mitzuteilen, dass das Erreichen eines vollständig sündlosen Zustandes unrealistisch und die Erwartung der Gegenwart völliger Gesundheit folglich ausgeschlossen ist.

“Lobe den Herrn, meine Seele … der dir alle deine Sünden vergibt und heilt alle deine Gebrechen, der dein Leben vom Verderben erlöst…” (Psalm 103:2, 3)

“Sieh, jetzt ist die angenehme Zeit! Sieh, jetzt ist der Tag des Heils!” (2. Korinther 6:2)

– – –

* Sünde: der Glaube, der Mensch wäre vom Guten, von GOTT, abgewichen

** sterbliches Gemüt: das angebliche Gegenteil GOTTES; der Glaube, dass Leben, Substanz und Intelligenz in und von Materie sind und einen Anfang und ein Ende habe

From darkness into light – “mental demons” dispelled (an audio contribution)

From darkness into light - mental demons dispelled (an audio contribution)

1. Healed from post traumatic stress and suicidal thoughts from childhood abuse

2. Chronic physical deformity of a foot healed

3. Recurring panic attacks conquered

Tune in to this audio track, in which the three speakers so authentically relate how they managed to get rid of “mental demons” that had cast long shadows over their lives:

Getting rid of those mental demons (an audio contribution from the Weekly Sentinel Radio)

The mental chemistry of matter alias “matter is no thing”

A METAPHOR:

Matter is nothing.
Matter is no-thing.
Matter is no thing!

The “mental chemistry of matter” resolves things into thoughts in order to recognize the “mental bonding” of all things created, thus revealing the correct order – or true reality and substance – of all creation, inclusive of man.

This – that is the non-materiality of matter – being the starting point in one’s reasoning, experiencing physical harmony is a present possibility through applying correct “mental bonding” .

I call this: prayer. Scientific prayer. Mental reasoning.

We may not always accept this as a present possibility in day-to-day life, or perhaps some may completely reject this metaphor and its meaning, yet, “not through our words but through our works are we known.”

***

From SCIENCE AND HEALTH WITH KEY TO THE SCRIPTURES:

“God, Spirit, being all, nothing is matter.”

“To material sense, earth is matter; to spiritual sense, it is a compound idea.”

“The spiritual universe, including individual man, is a compound idea, reflecting the divine substance of Spirit.”

“Man. The compound idea of infinite Spirit; the spiritual image and likeness of God; the full representation of Mind.”