The Absolute and the Relative

scan

“It is of the utmost importance in the study of the Bible and the Christian Science text-book, “Science and Health with Key to the Scriptures” by Mrs. Eddy, that clear distinction be made between those statements which are absolute in their meaning, which express the spiritual fact, and those which are relative, which express the human sense, the material point of view…”

Read on in this essential article by Judge Septimus J. Hanna published in the Christian Science Journal of 1911:

The Absolute and the Relative

…love TRUTH even more * …liebe WAHRHEIT noch mehr

00380036

If error appears tenacious, love TRUTH even more and love TRUTH the way TRUTH, GOD is loving you all along.

***

Wenn Irrtum hartnäckig scheint, liebe WAHRHEIT noch mehr und liebe WAHRHEIT so, wie WAHRHEIT, GOTT dich von jeher liebt.

Not-seeing is a response, the best response * Nicht-sehen ist eine Antwort, die beste Antwort

IMG_0611.JPG
The best and actually only response to a false claim – error – is not: to fight it; but: being able not to see it – not due to ignorance or fear but because of purity and based on the Science of Christ.

And if the not-seeing out of purity leads to fighting off the error (as it then might seem only to human consciousness), the battle is won from the outset.

” God is “of purer eyes than to behold evil.” ” (Science and Health with Key to the Scriptures by Mary Baker Eddy)
***

Die beste und im Grunde einzige Antwort auf einen falschen Anspruch – Irrtum – ist nicht: diesen zu bekämpfen; sondern: fähig zu sein, diesen nicht zu sehen – nicht aus Ignoranz oder Furcht, sondern aus Reinheit und aufgrund der Wissenschaft des Christus.

Und wenn das Nicht-sehen aus Reinheit dazu führt, den Irrtum zu bekämpfen (wie es dem menschlichen Bewusstsein dann vorkommen mag), dann ist der Kampf von Beginn an gewonnen.

” GOTT, “Deine Augen sind zu rein, um Böses mitanzusehen.” ” (Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift von Mary Baker Eddy)

Error is unable to express itself * Irrtum ist unfähig, sich zu äußern

19160004
Error (disease, injustice, unfreedom, tempests etc.) is unable to express itself and say “I am so and so…” (such as for instance: “I have a headache.”) for error is not mind, i.e. is not intelligent, and knows nothing about itself.

GOD is all-knowing, all-good MIND and all that which exists reflects MIND!

***

Irrtum (Leiden, Ungerechtigkeit, Unfreiheit, Unwetter etc.) ist unfähig, sich zu äußern und zu sagen “Ich bin so und so…” (wie z.B. “Ich habe Kopfschmerzen.”), denn Irrtum ist nicht Gemüt – sprich: ist nicht intelligent – und weiß nichts von sich selbst.

GOTT ist allwissendes, all-gutes GEMÜT und alles Seiende spiegelt GEMÜT wider!

The biblical snake resides not in the realm of MIND * Die biblische Schlange wohnt nicht im Reich von GEMÜT

The biblical snake resides not in the realm of MIND * Die biblische Schlange wohnt nicht Reich von GEMÜT

Error is self-contradictory and has no reality. Impersonal and expressionless at the outset, it creeps up in thinking unseenly and innocently, covertly developing aggressiveness in obscurity, and eventually metamorphosing into such firmness and persuasiveness that it can masquerade as one’s own believes, terrorizing the stupified human mind with what it doesn’t understand and actually never wanted. Such is the character of annimal magnetism, or hypnostism – the biblical snake.

And right therein lies evil’s ineffectiveness! “Mankind must learn that evil is not power. Its so-called despotism is but a phase of nothingness.” (Mary Baker Eddy)

Let MIND be your immunity. The allness of MIND denounces anything unlike itself as error in disguise. Deprive error of the only place it finds fertile ground for its metamorphosis: deprive it of your conscience! The allness of MIND is your residence. Allow error no expression in thought and it cannot materialize. Bring it out of obscurity into the light and it flees from itself. Choke it from the outset and it evaporates into its native nothingness.

GOD enables you to do this. The allness of MIND is a sure protection.

***

Irrtum ist in sich widersprüchlich und hat keine Realität. Von Beginn an unpersönlich und ausdruckslos, beschleicht es das Denken unsichtbar und ganz unschuldig, entwickelt dabei verborgen in Undeutlichkeit seine Aggressivität und verwandelt sich in eine solche Bestimmheit und Überzeugungskraft, dass es sich als eigene Überzeugung ausgeben kann, die den verblüfften menschlichen Geist mit etwas, was er nicht versteht und eigentlich niemals wollte, terrorisiert. Dies ist der Charakter des tierischen Magnetismus, oder Hypnotismus – die biblische Schlange.

Und hierin liegt auch die Wirkungslosigkeit von Bösem! “Die Menschheit muss lernen, dass das Böse keine Macht ist. Sein sogenannter Despotismus ist nur eine Phase des Nichts. (Mary Baker Eddy)”

Lass GEMÜT deine Immunität sein. Die Allheit von GEMÜT brandmarkt alles ihm Unähnliche als verschleierten Irrtum. Entziehe Irrtum den einzigen Ort, wo es nahrhaften Boden für seine Verwandlung findet: entziehe ihm dein Bewusstsein! Die Allheit von GEMÜT ist dein Aufenthaltsort. Gestatte Irrtum keinen Ausdruck im Denken und es kann keine Form annehmen. Bringe es aus der Undeutlichkeit heraus ans Licht und es flieht vor sich selbst. Ersticke es von Anbeginn an und es verflüchtigt sich in seine ursprüngliche Nichtsheit.

GOTT befähigt dich, dies zu tun. Die Allheit von GEMÜT ist ein sicherer Schutz.

Mortal mind holds itself in bondgage * Das sterbliche Gemüt ist sich sein eigener Knecht

20131122-095203.jpg

Mortal mind* holds itself in bondgage (!); and it is itself ignorant about that**. Not in the slightest touches it the real man. Error and man are foreign species, never commingle, are from time immemorial unwedded.

* “Error creating other errors. A belief that life, substance, and intelligence are in and of matter. (Science and Health with Key to the Scriptures by Mary Baker Eddy)

** “Mortal mind is ignorant of itself, – ignorant of the errors it includes and of their effects.” (Science and Health with Key to the Scriptures by Mary Baker Eddy)

See also:

Let mortal mind jabber; it is not yours… * Lass sterbliches Gemüt plappern; es ist nicht deines…

Accuser and witness are one and the same * Ankläger und Zeuge sind ein und dasselbe

***

Das sterbliche Gemüt* ist sich sein eigener Knecht (!); und es ist in Unwissenheit darüber**. Nicht im Geringsten berührt es den wahren Menschen. Irrtum und Mensch sind artfremd, vermischen sich niemals, sind von jeher unvermählt.

* “Irrtum, der andere Irrtümer schafft; ein Glaube, dass Leben, Substanz und Intelligenz in und von Materie seien.” (Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift von Mary Baker Eddy)

** “Das sterbliche Gemüt weiß nichts von sich selbst – weiß nichts von den Irrtümern, die es einschließt, und nichts von deren Wirkungen.” (Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift von Mary Baker Eddy)

Siehe auch:

Let mortal mind jabber; it is not yours… * Lass sterbliches Gemüt plappern; es ist nicht deines…

Accuser and witness are one and the same * Ankläger und Zeuge sind ein und dasselbe

Accuser and witness are one and the same * Ankläger und Zeuge sind ein und dasselbe

Accuser and witness are one and the same * Ankläger und Zeuge sind ein und dasselbe

Mortal mind* has need of an accomplice to bear witness to itself. To this end it devises the illusion called flesh, that is, mind in matter, it being nothing else but a contruct of mortal mind.

Thus, accuser and witness are one and the same.

With the accuser being also the witness, the accuser bears witness to itself, and of such a one it shall be said “If I bear witness of myself, my witness is not true.” (John 5:31)


* “Error creating other errors. A belief that life, substance, and intelligence are in and of matter. (Science and Health with Key to the Scriptures by Mary Baker Eddy)

See also:

Mortal mind holds itself in bondage * Das sterbliche Gemüt ist sein eigener Knecht

* * *

Sterbliches Gemüt* benötigt einen Komplizen, um für es Zeugnis abzulegen. Zu diesem Zweck erdenkt es die Illusion genannt Fleisch, also Bewusstsein in der Materie, was nichts anderes als nur ein Kontrukt des sterblichen Gemüts ist.

Ankläger und Zeuge sind also ein und dasselbe.

Indem der Ankläger auch der Zeuge ist, bezeugt sich der Ankläger selbst, und von einem solchen soll gesagt sein: “Wenn ich von mir selbst zeuge, so ist mein Zeugnis nicht wahr.” (Johannes 5:31)


* “Irrtum, der andere Irrtümer schafft; ein Glaube, dass Leben, Substanz und Intelligenz in und von Materie seien.” (Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift von Mary Baker Eddy)

Siehe auch:

Mortal mind holds itself in bondage * Das sterbliche Gemüt ist sein eigener Knecht