Thought imbued with purity … * Von Reinheit erfüllter Gedanke …

76950035

“Thought imbued with purity, Truth, and Love, instructed in the Science of metaphysical healing, is the most potent and desirable remedial agent on the earth.”

(Miscellaneous Writing 1883-1896 by Mary Baker Eddy)

***

“Der von Reinheit, WAHRHEIT und LIEBE erfüllte Gedanke, unterrichtet in der Wissenschaft metaphysischen Heilens, ist der wirkungsvollste und erstrebenswerteste heilende Wirkstoff auf Erden.”

(Übersetzung)

Preacher, healer and nurse * Prediger, Heiler und Pfleger

00410031

Preacher, healer and nurse once were united and one – in Jesus Christus. Inspiration and healing were effected perfectly naturally.

This is such a precious indication that today, too, church (preacher), practitioner (healer) and nurse must unite and be one.

What a holy undertaking this is! …in which we all (must) partake.

***

Prediger, Heiler und Pfleger waren einst vereint und eins – in Jesus Christus. Inspiration und Heilung geschahen ganz natürlich.

Dies ist ein so wertvoller Hinweis darauf, dass auch heute Kirche (Prediger), Praktiker (Heiler) und Pfleger vereint und eins sein müssen.

Was für ein heiliges Vorhaben ist dies! …an welchem wir alle teilhaben (müssen).

…feel the LOVE that never fails… (Mary Baker Eddy to Frank Gale in 1891)

LOVE not Love

God is not impressed by sin* and neither are you! *** GOTT ist nicht beindruckt von Sünde* und Du ebenso nicht!

God is not impressed by sin* and neither are you!

Have you a belief that experiencing bodily or mental health is interdependent with being free from “sin”*, ie one must first go through some form of suffering or must make atonement for one’s past “sins”* before being entitled to God’s presence, ie wholeness and health? Or that God first punishes a “sinful” man and grants His benevolence only after some process of redemption?

Do not take the answer to these questions lightly but examine yourself closely.

If this kind of belief exists (even in minor forms), know that it is purely a construct of mortal mind** trying to create exactly such interdependence in order to prevent healing, since such construct aims at constantly informing us that it is unrealistic to obtain a wholly sinless state and consequently impossible to expect the presence of complete health.

“Bless the Lord, O my soul … Who forgiveth all thine iniquities; who healeth all thy diseases; Who redeemeth thy life from destruction…” (Psalms 103:2, 3)

“…behold, now is the accepted time; behold, now is the day of salvation.” (II. Corinthians 6:2)

– – –

* sin: the belief that man has strayed away good, from God

** mortal mind: the supposed opposite of God; the belief that life, substance and intelligence are in and of matter and have a beginning and an end

***

Unterhälst Du einen Glauben daran, dass körperliche oder seelische Gesundheit verflochten ist damit, frei von “Sünde”* zu sein, d.h. zunächst durch eine gewisse Form des Leidens durchgehen oder Sühne für vergangene “Sünden”* leisten zu müssen, ehe Du das Recht auf GOTTES Gegenwart, Seine Ganzheit und Gesundheit, hast? Oder dass GOTT zunächst einen “sündigen” Menschen bestraft und Seine Gunst erst nach einem Vorgang der Wiedergutmachung gewährt?

Antworte nicht leichtfertig auf diese Fragen sondern prüfe Dich genau.

Falls diese Art des Glauben (selbst in geringfügiger Ausprägung) existiert, wisse, dass er nichts anderes ist als ein Konstrukt des sterblichen Gemüts**, welches genau diese Verflechtung hervorbringen möchte, um Heilung zu verhindern. Denn eine solche Verflechtung zielt darauf ab, uns beständig mitzuteilen, dass das Erreichen eines vollständig sündlosen Zustandes unrealistisch und die Erwartung der Gegenwart völliger Gesundheit folglich ausgeschlossen ist.

“Lobe den Herrn, meine Seele … der dir alle deine Sünden vergibt und heilt alle deine Gebrechen, der dein Leben vom Verderben erlöst…” (Psalm 103:2, 3)

“Sieh, jetzt ist die angenehme Zeit! Sieh, jetzt ist der Tag des Heils!” (2. Korinther 6:2)

– – –

* Sünde: der Glaube, der Mensch wäre vom Guten, von GOTT, abgewichen

** sterbliches Gemüt: das angebliche Gegenteil GOTTES; der Glaube, dass Leben, Substanz und Intelligenz in und von Materie sind und einen Anfang und ein Ende habe

“At what point did you become material?”

“… Having Christianity comprehensible as a science, we begin to see that problems relating to health, finances, relationships, etc., are not legitimate – and can be healed. Our religious practice, therefore, no longer needs to be a question of belief and faith. Instead, it can be based on the conviction and understanding of divine law … Christian Science empowers humanity to understand and demonstrate the nature of God …”

Read on at: The “science” of Christian Science (from the Christian Science Journal)

From darkness into light – “mental demons” dispelled (an audio contribution)

From darkness into light - mental demons dispelled (an audio contribution)

1. Healed from post traumatic stress and suicidal thoughts from childhood abuse

2. Chronic physical deformity of a foot healed

3. Recurring panic attacks conquered

Tune in to this audio track, in which the three speakers so authentically relate how they managed to get rid of “mental demons” that had cast long shadows over their lives:

Getting rid of those mental demons (an audio contribution from the Weekly Sentinel Radio)

Man is not “souled bodymatter” but divine activity made visible * Der Mensch ist nicht “beseelte Körpermaterie”, sondern sichtbar gewordene göttliche Aktivität

Man – who is divine activity manifested and not souled bodymatter – is divinely defined and hence is above medical diagnosises. Healing is not a medical process consummated on bodymatter; it rather is the unceasing action of divine activity in my thinking towards the awakening of my self as divine activity made visible.

***

Der Mensch – der manifestierte göttliche Aktivität ist und nicht beseelte Körpermaterie – ist göttlich definiert und infolgedessen erhaben über medizinische Diagnosen. Heilung ist nicht ein medizinischer Prozess, vollzogen an Körpermaterie, sondern ist das unaufhörliche Wirken göttlicher Aktivität in meinem Denken hin zum Erwecken meines Selbst als sichtbar gewordene göttliche Aktivität!