In Reality is Unreality unreal * In Wirklichkeit ist Unwirklichkeit unwirklich

20140106-102700.jpg

Why is there a need to talk about unreality since unreality, after all, is an absence: namely the absence of reality. Why talk about an absence?

Because this absence sometimes seems present in human consciousness. For instance: discontent might appear real, yet is but the supposed absence of gratitude; idle talk might appear real, yet is but the supposed absence of a noble mind; sensuality might appear real, yet is but the supposed absence of true affection. More generally: evil might appear real, even as real as good, yet is but the supposed absence of good.

Actually, unreality is nothing but a lack of spirituality. Put another way: unreality is but a want of, yea a longing for spirituality.

In Christian Science the absolute authority of spirituality is God, who is Spirit. Only eternal Spirit perpetually governs spiritual reality which is the only reality of spiritual man.

It is in my ardent longing for that spiritual reality that any unreality loses its appearance as a reality and, as a natural consequence, my true identity as spiritual man, all along untouched, is revealed.

Spirit asserts always its eternal supremacy even over what is termed unreality, thus satisfying every human longing for spiritual reality, for joy, health, purity, love, holiness.

***

Wieso ist es notwendig, über Unwirklichkeit zu sprechen, da Unwirklichkeit doch lediglich eine Abwesenheit ist: nämlich die Abwesenheit von Wirklichkeit. Weshalb also über eine Abwesenheit sprechen?

Weil diese Abwesenheit dem menschlichen Bewusstsein manchmal als anwesend erscheint. Zum Beispiel: Unzufriedenheit mag wirklich erscheinen, ist aber nur die vermeintliche Abwesenheit von Dankbarkeit; unnützes Gerede mag wirklich erscheinen, ist aber nur die vermeintliche Abwesenheit einer edlen Gesinnung; Sinnlichkeit mag wirklich erscheinen, ist aber nur die vermeintliche Abwesenheit wahrer Zuneigung. Grundsätzlicher: Unheil mag wirklich erscheinen, sogar so wirklich wie Gutes, ist aber nur die vermeintliche Abwesenheit von Gutem.

Tatsächlich aber ist Unwirklichkeit nichts weiter als ein Mangel an Geistigkeit. Um es anders auszudrücken: Unwirklichkeit ist nichts als ein Bedürfnis, ja ein Verlangen nach Geistigkeit.

In der Christlichen Wissenschaft ist die absolute Autorität von Geistigkeit GOTT, der GEIST ist. Nur ewiger GEIST regiert fortwährend geistige Wirklichkeit, die die einzige Realität des geistigen Menschen ist.

Es ist durch mein inniges Verlangen nach dieser geistigen Wirklichkeit, dass jegliche Unwirklichkeit ihren Augenschein von Wirklichkeit verliert und, als natürliche Folge, meine wahre, von jeher unversehrte Identität als geistiger Mensch offenbart ist.

GEIST bringt zu jeder Zeit seine ewige Oberhoheit selbst über das, was als Unwirklichkeit bezeichnet ist, zur Geltung und stillt so jegliches menschliche Verlangen nach geistiger Wirklichkeit, nach Freude, Gesundheit, Reinheit, Liebe, Heiligkeit.

The Royal Way * Lieb’ ist der hehre Weg

scan

Love one another,- word of revelation
Love frees from error’s thrall,- Love is liberation.
Love’s way the Master trod;
He that loves shall walk with God.
Love is the royal way.

Love knows no evil, neither shade of sadness;
Love casts out every fear, lifts the heart to gladness.
Love heals our every ill,
All the law does love fulfill.
Love is our answered prayer.

Love now is dawning over every nation;
Showing true brotherhood, publishing salvation,
Love bids all discord cease.
Conquering hate, enthroning peace,
Love, Love alone is power.

(from the Christian Science Hymnal, hymn no. 179; INTEGER VITAE; Friedrich F. Flemming)

***
Liebet einander – Offenbarungsworte!
Liebe macht frei und froh, öffnet jede Pforte.
Liebe, des Meisters Pfad,
Führt zu Gottes ew’ger Gnad’;
Lieb’ ist der hehre Weg.

Liebe kennt nimmer Böses, Not noch Leiden;
Liebe zerstört die Furcht, füllt das Herz mit Freuden.
Liebe erlöst und stillt,
Weil sie das Gesetz erfüllt;
Sie ist erhört’ Gebet.

Liebe in jedem Volk nach Herrschaft ringet,
Zeigt wahre Brüderschaft, uns Erlösung bringet.
Lieb’ allen Hass entthront;
Missklang weicht, wo Friede wohnt.
Liebe allein ist Macht.

(Liederbuch der Christlichen Wissenschaft, Lied Nr. 179; INTEGER VITAE; Friedrich F. Flemming)

Evil is not intelligent or alive! * Böses ist nicht intelligent oder lebendig!

_MG_8513

Evil is neither intelligent nor alive and is utterly powerless! It cannot constitute, organize, cluster, deploy itself; it cannot (inter)act or communicate; it cannot systematize, unite or regenerate; it cannot strategize; it cannot survive or be kept alive or multiply; it is neither attractive nor hypnotizing.

Constitution, organisation, formation; (inter)action and communication; order, unity, renewal; ability and possibility; preservation and unfoldment; all attraction – all of this always and exclusively are attributes of intelligence! Only Good – God – is intelligent, is intelligence. Only intelligence is alive, is Life.

Conceding such attributes to evil (in its visible or less visible form, close or far – and even such classification is admissable only temporarily, as evil has never been and is not, in no form, at no place, at no time!) one subsidizes it – unknowingly or knowingly.

Denying evil such attributes, one acts wisely. This denial is the only effective sanction, namely the one that accords evil no power, no substance, no presence, no intelligence, no life. Only Good, God, is powerful and all-power, is substantial and substance, is present and all-presence, is intelligent and intelligence, is alive and is Life.

***

Böses ist weder intelligent noch lebendig und ist gänzlich machtlos! Es kann sich nicht konstituieren, organisieren, gruppieren oder formieren; es kann nicht (inter)agieren oder kommunizieren; es kann sich nicht systematisieren, vereinigen oder erneuern; es kann keine Strategien entwerfen; es kann sich nicht erhalten oder erhalten werden oder sich vermehren; es ist weder anziehend noch hypnotisierend.

Konstitution, Organisation, Formation; (Inter)Aktion und Kommunikation; Ordnung, Einigkeit, Erneuerung; Fähigkeit und Möglichkeit; Erhaltung und Entfaltung; alle Anziehungskraft – all dies sind immer und ausschließlich Eigenschaften von Intelligenz! Nur das Gute – Gott – ist intelligent, ist Intelligenz. Nur Intelligenz ist lebendig, ist Leben.

Wer Bösem (in seiner sichtbaren und weniger sichtbaren Form, nah oder fern – und selbst solche Klassifizierung ist nur behelfsweise zulässig, denn Böses war nie und ist nicht, in keiner Form, an keinem Ort, zu keiner Zeit!) solche Merkmale zugesteht, subventioniert es – unwissentlich oder wissentlich.

Wer Bösem diese Merkmale vorenthält, handelt weise. Diese Verweigerung ist die einzig wirksame Sanktion, nämlich diejenige, die Bösem keine Macht, keine Substanz, keine Gegenwart, keine Intelligenz, kein Leben zugesteht. Nur das Gute, Gott, ist mächtig und All-Macht, ist substantiell und Substanz, ist gegenwärtig und All-Gegenwart, ist intelligent und Intelligenz, ist lebendig und ist Leben.

Become a law to yourself * Werde dir selbst ein Gesetz

MINOLTA DIGITAL CAMERA

“Every attempt of evil*, when surmounted and destroyed, helps the one who is attacked, and your quick and right declaration to the effect that, instead of harming you, it has done you good, breaks the claim of evil, and you become a law to yourself that evil cannot harm you.”

* that which claims to be but is not, is nothingness

(Mary Baker Eddy)

***
“Jeder Versuch des Bösen*, wenn überwunden und zerstört, fördert denjenigen, der angegriffen ist, und deine rasche und richtige Erklärung dahingehend, dass anstatt dir zu schaden, es dir Gutes getan hat, unterbricht den Anspruch des Bösen, und du wirst dir selbst ein Gesetz, nämlich dass Böses dir nicht schaden kann.”

* das, was behauptet etwas zu sein, aber nichts ist, Nichtsheit

(Mary Baker Eddy)