The Royal Way * Lieb’ ist der hehre Weg

scan

Love one another,- word of revelation
Love frees from error’s thrall,- Love is liberation.
Love’s way the Master trod;
He that loves shall walk with God.
Love is the royal way.

Love knows no evil, neither shade of sadness;
Love casts out every fear, lifts the heart to gladness.
Love heals our every ill,
All the law does love fulfill.
Love is our answered prayer.

Love now is dawning over every nation;
Showing true brotherhood, publishing salvation,
Love bids all discord cease.
Conquering hate, enthroning peace,
Love, Love alone is power.

(from the Christian Science Hymnal, hymn no. 179; INTEGER VITAE; Friedrich F. Flemming)

***
Liebet einander – Offenbarungsworte!
Liebe macht frei und froh, öffnet jede Pforte.
Liebe, des Meisters Pfad,
Führt zu Gottes ew’ger Gnad’;
Lieb’ ist der hehre Weg.

Liebe kennt nimmer Böses, Not noch Leiden;
Liebe zerstört die Furcht, füllt das Herz mit Freuden.
Liebe erlöst und stillt,
Weil sie das Gesetz erfüllt;
Sie ist erhört’ Gebet.

Liebe in jedem Volk nach Herrschaft ringet,
Zeigt wahre Brüderschaft, uns Erlösung bringet.
Lieb’ allen Hass entthront;
Missklang weicht, wo Friede wohnt.
Liebe allein ist Macht.

(Liederbuch der Christlichen Wissenschaft, Lied Nr. 179; INTEGER VITAE; Friedrich F. Flemming)

Justified & unjustified reproach * Gerechtfertigter & ungerechtfertiger Tadel

20140522-125500.jpg

Against unjustified reproach, LOVE is immune and she transforms in her own fashion the one who brought the reproach.
Justified reproach LOVE transforms into self-knowledge, reformation and salvation of the one who had need of the reproach.
In both situations and always, LOVE is the governing PRINCIPLE.
That which has not been done in love, has never been done*. That which is done in love, has been all along and never ceases to be.

* even if the appearance suggests contrariwise

***

Gegen ungerechtfertigten Tadel ist LIEBE immun und sie wandelt den Tadelnden auf ihre eigene Weise um.
Gerechtfertigten Tadel wandelt LIEBE in Selbsterkenntnis, Besserung und Erlösung um, desjenigen, der des Tadels bedurfte.
LIEBE ist in beiden Fällen und immer das regierende PRINZIP.
Das, was nicht in Liebe geschehen ist, geschah nie*. Das, was in Liebe geschieht, war von jeher und vergeht nie.

* selbst wenn der Augenschein Gegenteiliges behauptet

 

Grosszügigkeit, Selbstlosigkeit und Sanftmut & Christus

Image

“… in Grosszügigkeit, Selbstlosigkeit und Sanftmut jedem zu begegnen und dabei aber immer Christus und seinem erlösenden Wirken den Vortritt zu lassen …

Diejenigen, die ausreichend geistig gesinnt sind, spüren dein Wohlwollen und deine Herzlichkeit.

Und denjenigen, die dies nicht unmittelbar wahrnehmen, denjenigen ist der Christus und seine umwandelnde Kraft der entschiedene Wegweiser.”