Personal religion is no religion * Persönliche Religion ist keine Religion

76950035

” ‘In the beginning was the Word, and the Word was with God, and the Word was God’ (St. John).

This great truth of God’s impersonality and individuality and of man in His image and likeness, individual, but not personal, is the foundation of Christian Science.

There was never a religion or philosophy lost to the centuries except by sinking its divine Principle in personality.”

(Mary Baker Eddy)

***

” ‘Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort’ (Johannes).

Diese große Wahrheit von der unpersönlichen Natur und Individualität GOTTES und vom Menschen als Seinem Bild und Gleichnis – individuell, aber nicht persönlich – ist die Grundlage der Christlichen Wissenschaft.

Niemals ist eine Religion oder Philosophie den Zeiten verlorengegangen, es sei denn, man ließ ihr göttliches PRINZIP in der Persönlichkeit versinken.”

(Mary Baker Eddy)

The Word, The Light, The Son * Das Wort, Das Licht, Der Sohn

77000008

“In the beginning was the Word, and the Word was with God, and the Word was God … All things were made by him; and without him was not any thing made that was made … That was the true Light, which lighteth every man that cometh into the world … And the Word was made flesh, and dwelt among us, (and we beheld his glory, the glory as of the only begotten of the Father,) full of grace and truth … And of his fulness have all we received, and grace for grace.”

(from: The Gospel according to St. John, chapter 1)

***

“Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott … Alle Dinge sind durch dieses gemacht, und ohne es ist nichts gemacht, was gemacht ist … das Wort war das wahre Licht, das alle Menschen erleuchtet, die in diese Welt kommen … Und das Wort wurde Mensch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, die Herrlichkeit des einziggeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit … Und aus seiner Fülle haben wir alle genommen, und zwar Gnade um Gnade.”

(aus: Das Evangelium nach Johannes, Kapitel 1)

Tyranny, intolerance * Tyrannei, Intoleranz

77010011

“The eastern empires and nations owe their false government to the misconceptions of Deity there prevalent. Tyranny, intolerance, and bloodshed, wherever found, arise from the belief that the infinite is formed after the pattern of mortal personality, passion, and impulse.”

(Science and Health with Key to the Scriptures by Mary Baker Eddy, published 1875)

***

“Die verkehrte Regierung der östlichen Reiche und Nationen hat ihre Ursache in den dort vorherrschenden falschen Vorstellungen von der Gottheit. Wo immer sich Tyrannei, Intoleranz und Blutvergießen finden, entstehen sie aus dem Glauben, dass der Unendliche nach dem Vorbild sterblicher Persönlichkeiten, Leidenschaften und Triebkraft gebildet sei.”

(Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift von Mary Baker Eddy, herausgegeben 1875)

Trust, understanding, direction * Verlass, Verstand, Weg

76020002

Trust in the Lord with all thine heart; and lean not unto thine own understanding. In all thy ways * acknowledge him, and he shall direct thy paths.”

(Proverbs 3:5, 6)

* all thy decisions, activities, movements

***

Verlass dich auf den Herrn von ganzem Herzen, und verlass dich nicht auf deinen Verstand, sondern denke an ihn in allen deinen Wegen *, dann wird er dich recht führen”

(Sprüche 3:5, 6)

* in allen deinen Entscheidungen, Tätigkeiten, Bewegungen

Not my people, yet my people * Nicht-mein-Volk, dennoch mein Volk

76940023

“… I will call them my people, which were not my people; and her beloved, which was not beloved … in the place where it was said unto them, Ye are not my people; there shall they be called the children of the living God.”

(Romans 9:25, 26)

***

„Ich will das Nicht-mein-Volk mein Volk nennen, und die Nicht-Geliebte meine Geliebte … An dem Ort, da zu ihnen gesagt wurde: Ihr seid nicht mein Volk, da werden sie Kinder des lebendigen Gottes genannt werden.”

(Römer 9:25, 26)

Freed will * Befreiter Wille

00040021

In human will – struggling with the so-called laws of nature – Peter sank into the water.
In freed will – acknowledging Christ’s order of being – Peter, at Jesus’ hand, entered the ship.

(see also Matthew 14:28-32)

***

In menschlichem Willen – im Ringen mit den sog. Naturgesetzen – sank Petrus ins Wasser.
In befreitem Willen – im Bekenntnis zu Christi Ordnung des Seins – stieg Petrus an Jesu Hand ins Schiff.

(siehe auch Matthäus 14:28-32)