Eine kurze Schöpfungsgeschichte.

Eine kurze Schöpfungsgeschichte.

Eine kurze Schöpfungsgeschichte, materiell: „Aus anorganischer Materie entstand organische Materie, alias Leben, dessen Evolution sich durch die Weitergabe von Erbinformation mittels DNA vollzog.“ (Naturwissenschaften)

Eine kurze Schöpfungsgeschichte, geistig: „Am Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde… Und Gott schuf den Menschen nach seinem Bild… Und Gott sagte zu ihnen: ‚Seid fruchtbar und vermehrt euch…’„ (Bibel)

Wem die geistige Schöpfungsgeschichte theoretisch oder symbolisch anmutet, dem muss – gleiches Recht für alle vorausgesetzt – auch die materielle Schöpfungsgeschichte theoretisch vorkommen, denn diese beruht ausschließlich auf menschlichen Beobachtungen, Hypothesen und Theorien, welchen – um ihnen einen Schein von Leben einzuhauchen – die Philosophie an die Seite gestellt wird.

Wenn also eine geistige Schöpfungsgeschichte als Mythos denunziert wird, dann sollte dies genauso für eine materielle Schöpfungsgeschichte gelten, und nicht diese als plausibel und jene als Humbug proklamiert werden.

Dann aber ist alle Schöpfungsgeschichte ein Mythos. Ohne Schöpfung kein Leben. Leben ein Mythos!?

Nun aber existiert Leben! Jedoch: „Die Weisheit des Menschen reicht nicht aus, ihn zu berechtigen, GOTT Ratschläge zu erteilen.“ (Mary Baker Eddy)

One thought on “Eine kurze Schöpfungsgeschichte.

  1. Pingback: Why Big Bang? * Wieso Urknall? | Christian Science Praxis. Falk Wisinger.

Your thought / Ihr Gedanke:

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s